Road to Stage: Mindfuck & Einkauf

Im Rahmen meiner Road to Stage – Reihe möchte ich natürlich die Höhen und Tiefen einer Bodybuilding-Wettkampfdiät erlebbar machen. Die letzten 12 Wochen liefen mit einigen kleinen Höhen und Tiefen doch relativ problemlos ab. Nachdem ich in der letzten Woche in meinem Road to Stage #13, noch die gefühlte Form meines Lebens hatte und darauf hoffte die letzten 2 Wochen vor der Newcomer-Meisterschaft einfach weiter durchzuziehen, hatte mein Körper anderes mit mir vor.

Ab Montag mittag ging es mir zunehmend schlecht. Ich war abgeschlagen, hatte Magenkrämpfe und musste mich mittags noch einmal hinlegen. Dazu kam ein wahnsinniger Muskelkater vom Beintraining am Sonntag. Gegen abend entschloss ich mich einfach den Rest Day entspannt mit einer kleinen Zockerei ausklingen zu lassen. Während ich mir also genüsslich auf meinem Schreibtischstuhl 3 Liter Seven Up light gönnte, liefen mir ab der Hüfte die Beine komplett zu, also hätte ich ein Loch im Darm und die Seven Up würde direkt in die Beine laufen.

Der Beginn der Katastrophe

War ich davon zuerst weniger beeindruckt, kippte meine Stimmung am nächsten Morgen auf der Waage komplett. 4,5 kg mehr innerhalb eines Tages!!! Die am Sonntag noch so trockenen Beine waren zwei riesige Wasserstelzen und die Socken hinterließen tiefe Abdrücke in den wässrigen Waden. Auch der Oberkörper und das Sixpack lagen unter einem dicken Wasserfilm verborgen. Da ich am Vortag weder viele Kohlenhydrate gegessen hatte, noch sonst irgendwie „drüber gegessen“ habe, war die Verwirrung natürlich komplett. Die folgenden Tage waren wirklich hart, da ich mich 1. nicht mehr sehen konnte und wollte, 2. ich die Befürchtung hatte, dass das Wasser nicht rausgeht und 3. ich die Ursache nicht kannte und in meinem Kopf natürlich sofort irgendwelche Horrorszenarien auftauchten, bei denen mir das Ganze noch einmal 1 Tag vorm Wettkampf passiert.

Nach Rücksprache mit meinem Vorbereiter sagte dieser einfach ich solle ganz normal durchziehen. Was folgte waren 3 Tage absoluter Tunnelblick. Kein rechts, kein links, im Training wieder mal was langärmliges… 😀 …und nicht zu vergessen, diverse Liter entwässernden Tee am Tag.

Aus diesem Grund gibt es im Video dieser Woche auch keine Einblicke ins Training. Dafür aber in meine Psyche, einen großen Einkauf und einen kleinen Blick auf die kommende Peak Week!

Viel Spaß dabei!